Das Berliner Bach Consortium wurde 2004 von seinem künstlerischen Leiter Norbert Ochmann gegründet.

In der Vergangenheit waren die Motetten, die Brandenburgischen Konzerte, verschiedene Solokonzerte und Orchestersuiten von J. S. Bach thematische Schwerpunkte bei den Konzerten. Diese Schwerpunkte wurden ergänzt oder kontrastiert durch Solokonzerte von G. Ph. Telemann, G. Sammartini, C. Ph. E. Bach, J. B. G. Neruda und Chorwerke von C. Monteverdi, B. Britten, P. Eben und B. Blacher.

Neben den Flötenkonzerten von A. Vivaldi hat das Ensemble in den letzten Jahren die Johannespassion, das Weihnachtsoratorium und die Violinkonzerte von Bach aufgeführt.

Folgende Solisten haben bisher unsere Projekte geprägt oder geleitet:

Simon Borutzki, Asaf Maoz, Dennis Notten, Kathrin Kiechl, Mohamed Saleh Ibrahim, Julius Schwahn, Katharina Hohlfeld, Olivia Vermeulen, Michael Müller, Kai-Uwe Fahnert, Martin Backhaus, Dietmar Schwalke, Prof. Konradin Groth; Gisela Hirschmann, Robert Herden, Rainer Scheerer, Bianca Reim, Jan-Sebastian Melzer.